Die Mondsichel

Mondkalender‑mobil.de

Leben im Rhythmus der Natur - Nutzen Sie die Kraft des Mondes

Teilen

2018 : Vollmond, Neumond 2018 mit Mondzeichen

Vollmond Neumond, Finsterniss 2018

mit Mondzeichen, minutengenau und FAQ

Alle Zeiten MEZ (Finsternisse sind nicht überall auf der Welt sichtbar)

Vollmond FAQ



Vollmond: Häufige Fragen


Vollmond: Häufige Fragen


Q. Wann ist eigentlich Vollmond?

Astronomisch gesehen tritt der Vollmond auf, wenn Erde, Sonne und Mond in einer Linie liegen, die Erde zwischen der Sonne und dem Mond. Etwas wissenschaftlicher (Wikipedia): "Vollmond ist der Zeitpunkt, zu dem die ekliptikale geozentrische Länge des Mondes um 180° größer ist als die ekliptikale geozentrische Länge der Sonne."

Der Vollmond herrscht überall auf der Welt zum selben Zeitpunkt  aber je nach Zeitzone zu unterschiedlichen Ortszeiten.



^ TOP



Q. Was und wann ist ein Supermond?

Man spricht vom Supermond bzw. Supervollmond, wenn Erde und Mond sich besonders nah sind und der Mond deshalb besonders groß und hell erscheint. Das Gegenteil, ein besonders kleiner Vollmond tritt dann bei besonders großer Entferniung zwischen Sonne und Mond auf, denn der Mond umkreist die Erde nicht auf einer exakten Kreisbahn, sondern auf einer elliptischen Bahn.



^ TOP



Q. Wie oft tritt ein Vollmond auf?

Alle 29,5  Tage, d.h. normalerweise einmal im Monat s. Blue Moon



^ TOP



Q. Was ist der Blue Moon?

Blue Moon nennt man den zweiten Vollmond in einem Kalendermonat. Kommt nur selten vor, etwa alle zweieinhab Jahre. Es kann sein, dass im kurzen Monat Februar überhaupt kein Vollmond auftritt, dann aber ein Blue Moon sowohl im Januar wie auch im März. 2018 war es wieder soweit.



^ TOP



Q. Wann tritt eine Mondfisternis auf?

Eine Mondfinsternis kann NUR bei Vollmond auftreten- im Gegensatz zur Sonnenfinsternis, die nur bei Neumond auftreten kann. Bei der Mondfinsternis steht die Erde zwischen Sonne und Mond und der Schatten der Erde verdunkelt den Mond.



^ TOP



Q. Operationen an Vollmond

Operationen an Vollmond sollte man -wenn möglich-  vermeiden,  Ausnahme Herz-OPs

der Heilungsverlauf ist oft ungünstiger als bei abnehmendem Mond siehe dazu auch allgemein    Operationen nach dem Mondkalender.



^ TOP



Q. Schlafstörungen und Schlaflosigkeit

Wie schon an anderer Stelle beschrieben, ist ein Einfluss des Mondes auf den Schlaf inzwischen wissenschaftlich gut belegt. Das deckt sich mit der Erfahrung vieler Menschen, die bei Vollmond nicht oder schlechter schlafen. 

Das bestätigt auch Professor Ingo Fietze, Leiter des Interdisziplinären Schlafmedizinischen Zentrums an der Charité Berlin: "Viele Menschen schlafen tatsächlich bei Vollmond schlechter", Es ist die Rede davon, dass  zu 55% Frauen Einschlaf oder Durchschlafprobleme haben, Männer "nur" zu 29%. Es gibt allerdings noch viele andere Gründe für einen schlechten Schlaf neben dem Vollmond: Stress , Verkehrslärm und Bestrahlung mit LED-Licht von Fernsehern oder Smartphones .

Bei anhaltenden Problemen sollte man sich medizinischen Rat holen.



^ TOP



Q. Das Gegenteil von Vollmond? - Neumond

Bei Vollmond ist die gesamte Mondscheibe von der Erde aus sichtbar, bei Neumond ist im Gegesatz dazu garnichts vom Mond von der Erde aus zu sehen. Dann steht der Mond   zwischen Erde und Sonne, und wendet uns seine dunkle Seite zu. Liegt im Gegensatz dazu die Erde zwischen Sonne und Mond ist Vollmond.



^ TOP